Im Rahmen unserer 5-tägigen Fortbildung erhalten Sie die Einweisung und Konzeptschulung des Präventionsprogrammes.

(Aufbau und Durchführung unseres Präventionskurses)

Zudem vermitteln wir Ihnen das Zusammenspiel zwischen den Organen, dem Nervensystem, dem craniosacralen System und dem Haltungsapparat. 

 

Verstehen Sie warum nur ein ganzheitlicher Präventionskurs aus Organtechniken, Faszientraining, Muskelkräftigung und Dehnung, myofaszieler Selbstbehandlung, bewusster Atmung und Aktivierung von Nerven und Reflexpunkten Sinn macht.

Profitieren Sie gleich doppelt und wenden Sie das erlernte Wissen auch in der Einzeltherapie an.

Osteopathische Elemente:

Grundlagen des craniosacralen-, parietalen - und visceralen Systems.

Verbindung und Beeinflussung zwischen dem parietalen, craniosacralen und visceralen System.

Häufige organbedingte Haltungsschäden, Schmerzen und Symptome und Selbstbehandlungstechniken.

Häufige craniosacralbedingte Haltungsschäden, Schmerzen und Symptome und Selbstbehandlungstechniken.

Spezielle Organgymnastik.

Bewegungsapparat:

Anatomische und physiologische Grundlagen der Muskeln, Faszien, Wirbel, Statik, Gelenke, Biomechanik, des vegetativen  Nervensystems.

Selbstmobilisierungstechniken fürs ISG, den Atlas, die Wirbelsäule,

Dehntechniken.

Trainingslehre:

​Koordinationstraining, Multifunktionstraining, effektiver Muskelaufbau, Haltungsschulung ,Aufbau und Durchführung eines Osteoletic-Kurses.

Entspannungstechniken und Körperwahrnehmung:

Ausgleich des vegetativen Nervensystems.

Die wichtigsten Akupressurpunkte.

Reflexpunkte.

Atemtechiken.